· 

Ist College Football Vorbild für deutsche Teams?

Auf meinen vielen Besuchen auf Footballplätzen und Gesprächen mit Coaches ist mir aufgefallen, dass viele sich am College Football orientieren. Wenn man den Football anschaut, den viele spielen, dann findet man da durchaus auch Spielzüge, die man auch bei den vielen unterschiedlichen Unis in den Staaten finden könnte. Wobei dazu gesagt werden muss, dass es fast nichts gibt, was es im College Football nicht gibt. Dabei muss gesagt werden, dass die vielen Teams, die sich am studentischen Football orientieren teilweise schon seit Jahren "im Geschäft" sind und das Vorbild sicher mit Bedacht gewählt haben. 

Für Anfängerteams ist die Situation da sicher eine andere. Im Collegefootball und in den diversen Profi-Ligen sind ausschließlich rekrutierte Spieler, die Trainer suchen sich die Akteure aus, die für ihr System am besten passen. Das ist für neue Vereine sicher anders. Es gibt eine Gruppe von Spielern, die zusammen gerne Football spielen möchten und der Coach muss daraus ein Team machen. Eine ähnliche Situation also wie es sie beim High School Football auch gibt. Macht es daher auch Sinn diesen Football für ein neues Team als Vorbild zu nehmen?

Inzwischen spielen ja auch die Schüler fast alle neuen Systeme, allerdings natürlich in einer etwas anderen Form und deutlich reduzierter. Aber im Prinzip die gleichen Sachen. Einen Unterschied wird es in Deutschland aber doch geben: Die Systeme der Rookie Teams sind wohl deutlicher auf das Laufspiel ausgelegt als in den Staaten. Aber auch dafür gibt es ja Vorbilder bei den vielen High School Teams.