· 

Defense mit multiblen Coverages!

Es ist nicht unbedingt mehr eine ganz neue Geschichte. Schon 2014 hat ein US-Coach einiges zu diesem Thema gesagt. Aber, viele Vereine scheinen dies noch nicht unbedingt auf dem Radar zu haben? Bei vielen Teams sieht man noch genau, welche Coverage gerade gespielt wird. Man nennt das Pre Snap Coverage. Das macht es relativ einfach für einen Quarterback das zu lesen und einen Spielzug- sofern es sich um einen Pass handelt- umzustellen. Das geht heutzutage sehr einfach mit den vielen Passkonzepten, die man im Internet findet. 

Schwierig wird es immer dann, wenn man eben gerade nicht weiß, welche Coverage die Defense spielt? Manche Offense versucht schon mal grundsätzlich herauszufinden ob Man oder Zone gespielt wird, indem ganz klassisch eine Motion gelaufen wird. Sollte ein Spieler auf der Defense-Side folgen, dann wird es vermutlich eine Manndeckung sein?! Wenn nicht, kann man eher von einer Zonendeckung ausgehen. 

 

Verschiedene Zonenverteidigungen können dagegen weniger schnell identifiziert werden. Bei einer Cover 2 beispielsweise könnte der Strong Safety nach vorne kommen und die Flat-Zone übernehmen und der Cornerback übernimmt- wie bei einer Cover 3- eine tiefe Zone. Wenn auf der Weak Side der Corner auch noch die tiefe Zone nimmt und der WeakSide Linebacker die Flats, dann wäre das eine Cover 3. Sieht also im ersten Blick aus wie Cover 2- ist aber in Wirklichkeit eine Cover 3. Ein noch komplizierterer Read für den Quarterback wird es, wenn Mixed Coverages eingesetzt werden. Also eine Mischung zwischen Zonen- und Manndeckung. 

 

Unser Fazit wäre, dass es Sinn macht eine Änderung der Coverage nach dem Snap und nicht vor dem Snap vorzunehmen. Das erschwert den Read und ermöglicht es einer Defense eine Coverage zu spielen, die im Zeitablauf mit verschiedenen Calls zu anderen Coverages umgebaut werden kann. Möglich ist dann auch sehr einfach Änderungen der Coverage mit einem einzelnen Call vorzunehmen. Beispielsweise, dass ein Corner einen WR in Manndeckung nimmt oder ähnliches und das Ganze ohne eine neue Coverage installieren zu müssen.